Gibt es Regeln für wirkungsvolle Events?

Interessante Frage, oder? Man neigt spontan zu einem "Nein", aber wenn man etwas länger nachdenkt, tendiert man wohl zu eher zu "Ja". Wahrscheinlich hat es mit der Frage zu tun, ob man Events als Kunst oder als Handwerk sieht. Selbstverständlich sind sie beides: Perfekte Organisation - der (wichtige) Faktor der bei Events zu oft im Fokus steht - und kreative Konzeption, bei dieser Facette ist meistens noch Luft nach oben. In welchem Bereich könnte es denn Regeln geben, die dabei helfen, Events wirkungsvoll zu…
» kompletten Beitrag lesen

Dialog statt Frontalbespaßung.

Bei Kongressen, Konferenzen, Vorträgen galt lange das Prinzip: Einer spricht, viele lauschen. Tatsächlich kennen wir diese Art der Wissensvermittlung schon aus Schule, Universität oder Ausbildung - und natürlich auch aus dem Unternehmensalltag. In diesen interaktiven Zeiten wird sie allerdings immer öfter hinterfragt. Ist sie immer die beste Methode? Kann man sie ersetzen? Oder ergänzen? Kombinieren? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Wolf Rübner seit geraumer Zeit. Antworten hat er auch. Die stellt er am…
» kompletten Beitrag lesen

Sie haben Digitalisierung gewollt. Jetzt müssen Sie auch kommen.

Als wir Ihnen vor 3 Monaten unsere Meinung zum Thema "digitale Hysterie" gesagt haben, war der ein oder andere recht überrascht. Überrascht, weil wir zu den wenigen gehören, die nicht nur Chancen sondern auch Risiken sehen. Und überrascht, weil wir offensichtlich ein paar Punkte angesprochen haben, über die viele bisher noch nicht nachgedacht hatten. Es kam viel Feedback. Und noch mehr Fragen. Und dann die Bitte, daraus bitte ein Seminar zu machen. Nun müssen wir Adenauer bemühen: "Was kümmert mich mein…
» kompletten Beitrag lesen

Digitale Betrunkenheit

So bezeichnete der "Mediaplanungs-Guru" Christof Baron vor kurzem den Zustand der Marketingwelt. Hätte er die Eventbranche mal ruhig mit eingeschlossen. Denn auch in unserer Zunft herrscht eine "Digital Hysterie" die ihresgleichen sucht. Digitale Events, Event-Apps und am schlimmsten: Hybrid Events. Ganz offensichtlich gilt nichts mehr von dem, was unsere Branche Jahrzehntelang als ihre größte Stärke ausgewiesen hat: der persönliche, interaktive Kontakt, im besten Fall multi-sensorisch inszeniert. Damit keine…
» kompletten Beitrag lesen

Studentenkonditionen für MasterClass Eventseminare

Immer wieder haben sich in den letzten Jahren Studenten für unsere Seminare rund um das Thema Event interessiert - und verständlicherweise nach Studentenpreisen gefragt. Bisher hatten wir dafür kein Preismodel, aber jetzt. Ab sofort können Studenten unter Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung bei uns auf "Last Minute Basis" buchen. Einfach eine Email mit Termin und Thema an info@masterclass-event.de schicken, wir prüfen die Verfügbarkeit, los gehts. Und der Preis? 250 € zzgl. MWSt., Verpflegung und…
» kompletten Beitrag lesen

Nein, kein Gold. Glänzt nicht mal.

Die Qualität eines Events fair zu beurteilen und so Orientierung zu geben ist die zentrale Aufgabe einer Jury. Hier haben wir Ihnen vor kurzem dargelegt, warum das so wichtig ist. Der Jury des diesjährigen FAMAB Awards ist das leider zum wiederholten Male nicht gelungen. Viele kompetente Beobachter rätseln seit langem, was die Jury überhaupt veranlasst, Preise zu vergeben? Ist es die besondere Kreativität, die in den ausgezeichneten Arbeiten steckt? Ganz sicher nein, wie auch Fachfrau Anette Bayer kürzlich…
» kompletten Beitrag lesen

Vorsicht Falle. Nix Event.

Es ist ja im Moment äußerst populär, alles, aber auch wirklich alles, als Event zu bezeichnen. Da wollte auch die FAMAB Jury kein Spielverderber sein und maßte sich die Deutungshoheit über jegliche Form der Kommunikation an, koste es, was es wolle. Verstehen Sie mich nicht falsch. Ich war und bin in meiner Rolle als Vorsitzender von Juries immer großzügig und versuche dazu beizutragen, den Event-Begriff up-to-date zu halten. Nichtsdestotrotz, ein Minimum an Theorie schadet auch der Eventbranche nicht, selbst…
» kompletten Beitrag lesen

Von der Verantwortung jeder Jury.

Jede Kommunikations-Jury trägt große Verantwortung - zuerst gegenüber den Einreichern, deren Arbeit sie fair zu bewerten hat. Noch viel mehr Verantwortung trägt sie jedoch gegenüber der Branche, in deren Namen sie entscheidet. Das Urteil einer Jury legt fest, wer die Besten einer Zunft sind. Es honoriert herausragende Leistungen und belohnt sie. Mit Edelmetallen zeigt sie auf, wo die Messlatte für Qualität in einem Wirtschaftszweig liegt. Und: Juries schaffen Transparenz - ganz besonders wichtig für eine…
» kompletten Beitrag lesen

Jeder blamiert sich so gut er kann

Und in der Eventbranche kann das niemand so gut wie die „Fachjury“ des Branchenverbands Famab. Darüber können wir uns nach 10 Jahren eigentlich kaum noch aufregen – wäre da nicht der Schaden, den die alljährlichen Fehlentscheidungen anrichten würden, werfen sie doch ein völlig falsches Licht auf die Leistungsfähigkeit der Branche. Worüber wollen wir zuerst lachen? Über sinn- und zweckfreie Kategorien und ihre Namen – in Denglish made in Germany? Best Technics – hieß so nicht ein toller…
» kompletten Beitrag lesen