Jeder blamiert sich so gut er kann

Und in der Eventbranche kann das niemand so gut wie die „Fachjury“ des Branchenverbands Famab. Darüber können wir uns nach 10 Jahren eigentlich kaum noch aufregen – wäre da nicht der Schaden, den die alljährlichen Fehlentscheidungen anrichten würden, werfen sie doch ein völlig falsches Licht auf die Leistungsfähigkeit der Branche.

Worüber wollen wir zuerst lachen? Über sinn- und zweckfreie Kategorien und ihre Namen – in Denglish made in Germany? Best Technics – hieß so nicht ein toller Plattenspielerhersteller in den 80er Jahren? Verraten Sie mir den Unterscheid zwischen Buzz, Guerilla und Ambient Event? Wurscht, klingt alles super und top modern.

Und der Unterschied zur Kategorie „Cross“? Egal, Hauptsache man hat viele Kategorien, in denen man dann inflationär Preise vergeben kann. Bleibt noch „Best Stand Smart“. Am besten Sie stellen sich also mal ganz schmuck ins Eck und schütteln den Kopf über soviel provinzielle Dusseligkeit und so wenig Branchen Know-How.

Da werden allen Ernstes inhaltsleere Materialschlachten wegen ihrer Logistik (oder wegen des Auftritts der unvermeidlichen Helene Fischer?) preisgekrönt und es wird lobend erwähnt, dass man Toiletten aufgebaut hat, wo vorher keine waren.

Beim deutschen Expo-Pavillon (Gold) liest man im ersten Satz des Jury-Statements dass der Zugang staufrei erfolgte (revolutionär!). Bei einer Promotion für einen Autohersteller war die Jury aus dem Häuschen, dass „Künstlerauswahl und Slogan zielgruppen-affin“ ausgewählt wurden. Ja, was denn sonst? Zielgruppen-avers vielleicht?

Aber ganz ehrlich. Was wollen Sie von einem Verband erwarten, der mit dem Slogan wirbt: „Wir gestalten aktiv marktrelevante Trends“. Mal abgesehen davon, dass man Trends wohl kaum passiv gestalten kann, ist es doch tröstlich zu hören, dass der Kokolores zumindest marktrelevant sein soll. Au Backe.

2 Kommentare

  1. Mario sagt:

    Schöner Creative Write! Fast ein wenig to short to handle. 😉

  2. Wolf Rübner sagt:

    YES, Matthias, schön zugespitzt. Wie soll ein Marketier auf Kundenseite LiveCom-Agenturen Ernst nehmen, wenn ihr Verband soviel verworrenes Zeug verzapft? Wer soll sich von Kundenseite in eine Jury setzen, die über soviel Schwachsinn zu befinden hat? Warum sitzt dort IMMER Herr Dr. Wehrhan? Warum wird schon seit Jahren Mittelmaß ausgezeichnet? Unsere Branche kann mehr. Einiges wird erst gar nich eingereicht.Das alles hat seine Gründe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.