Von Jahrmärkten und Karrussel-Schubsern

Jahrmärkte sind in gewisser Weise die „Wurzel“ der klassischen Eventbranche (und damit auch die Wurzel allen Übels). Zahlreiche charakteristische Elemente des Jahrmarkts wie Gaukler, Ballonbieger oder Stelzenläufer finden sich auch heute noch auf vielen Events. Warum das so ist und wie man Feuerspucker oder Luftakrobaten mit einer Marke, einem Produktlaunch oder einer Vertriebstagung in Verbindung bringt, ist mit Marketing-Fachwissen nicht zu erklären. Eher mit Ideenarmut und Risikoscheue nach dem Motto „was vor 500 Jahren schon Aufsehen erregt hat, kann heute ja nicht plötzlich schlecht sein“.

Dass wir das anders sehen, wird Sie als regelmäßigem Leser dieses Blogs nicht überraschen. Und wir bieten selbstverständlich auch Rezepte und Lösungen. Zum Beispiel in unserem Bestseller-Seminar „Eventkonzeption I“. Da müssten Sie allerdings sehr schnell sein, denn es steht bereits am 18. und 19. September in Berlin auf der Agenda.

Aber auch in 2018 bieten wir diesen Workshop wieder an, schließlich möchten wir, dass das mit dem Jahrmarkt so schnell wie möglich Schnee von gestern wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.