Inspirieren Sie einbeinige Stehgeiger? Oder Fachzeitschriften? Kapital 2.1.

Als nächstes denkt man an Messen und Kongresse. Theoretisch richtig, praktisch fehlt es auch hier im Eventbereich an Angeboten, die über die rein handwerkliche Facette des Berufes hinausgehen. Auf der „Best of Events“ finden Sie zwar Dutzende von ein- oder zweibeinigen Stehgeigern, dazu Ballonbieger und auch ein paar anständige Caterer, aber wenn es um den Marketing Aspekt von Events, um Konzeption, Weiterbildung und Kontrolle geht, wird die Luft sehr schnell sehr dünn.

Wo liegt dann die Lösung? Eine haben Sie schon vor sich. In Zeiten des Internets sind Plattformen wie diese eine vortreffliche Bühne für den Austausch. Man muss allerdings aktiv teilnehmen und sich einbringen. Werden Sie Mitglied in solchen Foren – und stellen Sie Fragen, bitten Sie um Hilfe, stacheln Sie Diskussionen an. Auch auf Xing gibt es einige solcher Gruppen, unter anderem die „MasterClass Event & Marketing“.

Erstaunlicherweise sind solche Foren trotz ihrer vielen Mitglieder und des damit geballt vorhandenen Wissens oft überraschend „schweigsam“. Woran das liegt? Wir haben keine Ahnung. Ändern Sie es einfach, Themen und Fragen haben Sie sicher genug.

Natürlich bieten auch klassische Fachzeitschriften viele Anknüpfungspunkte. Als „Konsument“ erfahren Sie zumindest in den besseren Titeln wie „Events“ oder „Event Partner“ vieles, was am Markt geschieht, wer was wie erfolgreich umgesetzt hat oder welche neuen Angebote es für welche Probleme gibt. Wer diese Zeitschriften mit der nötigen Neugier und Skepsis liest, profitiert enorm von diesen Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.